Zum Inhalt springen

BAFA-Förderung ohne Zertifizierungspflicht

Die Bundesbehörde für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unterstützt Industrieunternehmen bei der Anschaffung von energieeffizienten Techniken und Maßnahmen zur Energieeinsparung. Bisher wurden lediglich Unternehmen mit DIN EN 50001 oder EMAS Zertifizierungen gefördert, nun gibt es erfreuliche Neuerungen bei den Voraussetzungen. 

 

Was ändert sich? 

Die Zertifizierungspflicht nach DIN EN 50001 oder EMAS bzw. nach SpaEfV Anlage 2 fällt weg, was bedeutet, dass BAFA-Anträge in Modul 3 jetzt auch ohne Zertifizierung und somit für eine breitere Zahl an Unternehmen möglich sind. 

 

Wie unterstützt ENIT bei der BAFA-Förderung? 

Der Weg von einem Online-Antrag zur Förderung bis hin zum Ausfüllen des Online-Verwendungsnachweises ist oft kompliziert und stellt Unternehmen vor Herausforderungen. ENIT konnte schon viele Unternehmen auf Ihrem Weg zur BAFA-Förderung begleiten und unterstützt Sie gerne bei allen Schritten, damit Sie die maximal mögliche Förderung bei der Einführung Ihres Energiemanagementsystems erhalten. 


Erfahren Sie mehr in diesem Artikel:

BAFA-Förderung

Weitere interessante News